Digital Growth Podcast

Möchtest Du genau wie die Gründer aus unseren Podcast Episoden neue Wachstumskanäle erschließen

Dann buche dir jetzt einen Termin und wir verraten dir, welche Experimente wir mit Dir zusammen durchführen können.

Jens von Alphabeet – Customer-Registration-Costs von 50 Cent

In Folge #091 unseres Podcasts #DigitalGrowth war Jens von Alphabeet zu Besuch. Alphabeet ist eine Web- und Mobile-App, die Menschen dabei hilft, den erfolgreichen und ökologischen Obst- und Gemüseanbau zu meistern.

Die App bietet verschiedene Bereiche und Funktionen, um den eigenen Anbau zu planen und organisieren. Darunter eine wissensreiche Pflanzenbibliothek und ein Community Bereich für den gegenseitigen Austausch. Das Hauptfeature, das den eigentlichen Mehrwert bietet, ist der Beetplaner. Hier kann man visuell seine Beete anlegen und erhält ausgehend von seinen Angaben individuelle Tipps.

 

Durch das Onboarding erfahren, was der Nutzer braucht

Der Nutzer gibt an, wo der Garten sich befindet, wie die Beschaffenheit des Bodens ist und an welchen Stellen welche Sonneneinstrahlung zu erwarten ist. Diese Angaben führen letztlich dazu, dass der User individuelle Tipps und Aufgaben für seine Ernte erhält. Das Onboarding wird also hervorragend genutzt, sodass der Nutzer persönlichen Mehrwert erfährt. Die App wird im Freemium Modell angeboten und bietet für knapp 50 Euro im Jahresabo noch weitere Features.

Das Modell eines Jahresabos wurde gewählt, da es sich bei Alphabeet um ein saisonal bedingtes Geschäft handelt. Statt regelmäßig kleine Umsätze über das Jahr verteilt zu erhalten, macht es wegen der marketingtechnischen Schwankung über das Jahr Sinn, hohe Beträge auf einmal zu erhalten.

 

Saisonale Schwankungen sind im Marketing unbedingt zu berücksichtigen

Für Alphabeet spielen vor allem die ersten beiden Quartale eine wichtige Rolle. Im ersten Quartal, der Planung des Anbaus, soll Aufmerksamkeit erregt werden und Nutzer sollen in die App geholt werden. Das zweite Quartal beinhaltet den Anbau der Beete. Hier soll der Nutzer den Nutzen der Software erfahren und gebunden werden. Den Mehrwert wird er sich spätestens dann bewusst, wenn im vierten Quartal die hoffentlich erfolgreiche Ernte ansteht. Das vierte Quartal, in dem der Garten in der Regel nur winterfest gemacht wird, ist die ruhigste Phase für das Unternehmen.

Diese saisonalen Schwankungen machen sich auch in den Zahlen bemerkbar. Zwischen Februar und Juni erhält die App circa 1000 Nutzer pro Woche. Nach der zweiten Saison wurden bisher 80 Tausend registrierte Nutzer erreicht. Diese lassen nun nach, sodass auch die Marketingaktivitäten erst zum Saisonwechsel wieder angezogen werden. Aktuell gewinnt Alphabeet den Großteil der User über Instagram und Facebook Ads. Zwar weniger, aber verhältnismäßig mehr zahlende User, entstanden über Paid Ads in den Appstores. Insgesamt liegt der Preis pro Registrierung bei nur 50 Cent, was für heutige Verhältnisse ein sehr guter Wert.

 

Dass dieser Wert in Zukunft steigen wird, weiß Jens. Für die Zukunft – so verrät er uns – soll der Ausbau einer Fanbase intensiviert werden. Das Community Building ist jetzt schon ein Bestandteil in Alphabeets Journey, doch soll noch stärker gefestigt werden.

 

Alle Links zu Marvin & Farbfox findest Du hier:

Jens: https://www.linkedin.com/in/jensschmelzle/

Wiselab: https://alphabeet.org/

 

Alle Links zu uns & unserer Plattform findest Du hier:

Linkedin: https://www.linkedin.com/in/pascal-lehnert/ & https://www.linkedin.com/in/fouadsoultana/

Webseite: https://digitalumsetzen.de/

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Ready deine Growth-Journey zu starten?

Hol dir Zugriff auf

150+ Growth Hacks aus der Praxis

Jede Woche erscheint ein weiterer Growth Hack!