Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Nikolaus von Myos – 40 Millionen Euro Gesamtkreditvolumen

 

 

In der heutigen Podcast-Episode ist Nikolaus von MYOS zu Gast. MYOS ist ein Finanzdienstleister, der Händlern eine produktbasierte Finanzierung ermöglicht.

Gestartet ist MYOS 2018. Zunächst mussten sie sich mit dem Thema Geld beschäftigen, denn wenn man Geld verleihen möchte, muss man zunächst welches haben. Dazu haben sie relativ schnell eine Partnerbank gefunden.

Auf die ersten Kunden sind sie dann über Coldcalling zugegangen. Wen sie anrufen, haben sie sich aus den Amazon Top-Sellerlisten rausgesucht. Mittlerweile passiert vieles bei MYOS automatisiert. Eine Risikoengine durchforstet die Amazon Marktplätze nach geeigneten Produkten. Die Infos werden dann ins CRM gespielt. Die Händler werden dennoch einzeln angegangen, auch weil man das direkte Gespräch zu den Händlern haben möchte.

 

Bisher hat das Unternehmen eine dreistellige Zahl an Händlern finanziert, rund 1000 Kredite rausgegeben mit einem Volumen von 40 Mio. Euro. Sie haben rund 300 Kunden, die überwiegend Bestandskunden sind. Nikolaus räumt hier ein, dass das Neukundenwachstum in der Vergangenheit gebremst worden ist, dadurch, dass, wenn die Refinanzierung an ihre Grenzen kommt, Bestandskunden bevorzugt werden, weil das Vertrauen schon da ist. Dabei liegt die Kundentreue bei 70%. Also die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde nach der letzten Rückzahlung in den nächsten Monaten einen neuen Kredit anfragt liegt bei 70 %.

 

Kundenempfehlungen sind auch ein wichtiger Marketingkanal für das Unternehmen, da Händler auch Mitglieder in Communities sind und natürlich auch netzwerken. Das ist als Werbemittel wertvoller, als wenn man Werbeanzeigen schaltet.

 

Was für Myos auch gut funktioniert sind Partnerschaften mit anderen Unternehmen. Zu möglichen Kooperationspartner kommen sie zum einen über bestehende Kunden oder aber sie gehen proaktiv auf Unternehmen zu, von denen sie glauben, dass sie zusammenpassen könnten. Wenn es dann zu einem Gespräch kommt, werden drei Themen angegangen.

 

  1. Wie groß ist die Überschneidung in der Zielgruppe?
  2. Lohnt sich das für beide Seiten?
    – Hilft eine Seite der anderen gg. monetäre Vergütung? Oder hilft man sich Gegenseitig?
  3. Wie würde die Umsetzung aussehen?
    – Technisch z.B. als Checkbox in der App.
    – Prozessual als klarer Bestandteil im Kundengespräch

Wenn man sich auf eine Partnerschaft einigt, geht es dann in die Verhandlungen über die Bedingungen. Hier geht es z.B. darum, was ein vermittelter Neukunde wert ist. Bei Kooperationen hat Myos die Erfahrung gemacht, dass eine Partnerschaft erfolgsversprechender ist, umso automatisierter die Empfehlung des Partners stattfindet. Das ist auch besser messbar und daher von Vorteil, weil man regelmäßig seine Kooperationen im Blick haben sollte und welchen Mehrwert sie schöpfen oder eben nicht.

 

Die Automatisierungen von Myos sind größtenteils Custom Made, weil es für ihre Art der Kreditvergabe oft keine „of-the-shelf“-Lösung gibt. So passen die Automatisierungen besser zu ihrem Modell. Ausnahme ist z.B. das CRM-Tool. Sie nutzen Pipedrive, weil es sehr flexibel ist.

 

Ein weiterer Marketingkanal sind Facebookgruppen. Hier gibt es einige Händlergruppen, die Myos als zusätzlichen Akquisekanal nutzt. Das wird manuell gemanaged. Das Marketingteam reagiert selber auf die Posts und schreibt selber Nachrichten. Auch wenn das nur wenig skalierbar ist, ist es authentischer und kostet das Marketingteam auch nicht viel Zeit. Das liegt aber auch daran, dass es für Myos c.a. zehn relevante Gruppen gibt.

 

Vor kurzem wurde eine Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das ist ein guter Startpunkt für die nächste Wachstumsstufe. Es sollen weitere Skalierung in Deutschland stattfinden aber es sollen auch erste Auslandsmärkte angegangen werden, was bisher nicht gemacht wurde aufgrund der Regulatorik.

 

Alle Links zu Nikolaus & Myos findest Du hier:

Linkedin: https://www.linkedin.com/in/nhilg/

Webseite: https://www.myos.com/

 

Alle Links zu uns & unserer Plattform findest Du hier:

Linkedin: https://www.linkedin.com/in/pascal-lehnert/

https://www.linkedin.com/in/fouadsoultana/

Webseite: https://digitalumsetzen.de/

Unsere Goldplattform: https://bewertedeingold.de/

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp