Digital Growth Podcast

Möchtest Du genau wie die Gründer aus unseren Podcast Episoden neue Wachstumskanäle erschließen

Dann buche dir jetzt einen Termin und wir verraten dir, welche Experimente wir mit Dir zusammen durchführen können.

Peter von retraced – Wie du PR zur Akquise deiner ersten B2B Kunden effektiv einsetzen kannst

In Episode #106 von DigitalGrowth war Peter von retraced zu Gast. Durch unseren spannenden Austausch erfahrt ihr einiges über den Aufbau seiner Plattform. Sie ermöglicht es Modemarken, ihre ganze Lieferkette vom Farmer bis hin zum Hersteller auf einen Blick zusammenzufassen und dadurch für ein besseres Management in Sachen Transparenz und Nachhaltigkeit zu sorgen.

Peter ist CTO und Mitgründer von retraced und hat zusammen mit seinen Co-Foundern das Unternehmen vor zweieinhalb Jahren ins Leben gerufen. Die Plattform setzt bei dem Problem an, dass die Partner in einer Lieferkette innerhalb des Modegeschäfts nur sehr vage oder gar nicht vernetzt sind. Die Modeindustrie wurde über die Jahre nicht so stark digitalisiert und standardisiert wie andere Industrien, was dazu führt, dass es jede Menge sich teilweise überschneidende und auch irreführende Zertifikate gibt, die jegliche Prozesse der Kommunikation über die Lieferkette zum Kunden erschweren.

 

Die Mission von retraced

Die zwei Mitgründer von Peter haben vor einigen Jahren eine eigene Modemarke gegründet. Sie wollten traditionell geflochtene Schuhe in Mexiko herstellen und in Deutschland vertreiben. Dabei merkte man, wie schwierig sich dieser Prozess gestaltet und wie verzwickt dieser sich hinsichtlich der Kommunikation zum Endkunden gestaltet. Dass man für hervorragende Arbeitsbedingungen in seiner Produktionsstätte sorgt und für Nachhaltigkeit steht, kann natürlich jeder behaupten, doch der Konsument kann nur schwer im Dschungel der Zertifizierungen durchblicken. Hier entstand die Grundidee für retraced – also die Endkonsumentenkommunikation zu schaffen, die letztendlich für ein sicheres Gefühl beim Einkauf sorgt. Eine grundlegende Ursache für fehlende Kommunikation ist, dass die meisten Modehäuser die Lieferkette ihrer Zulieferer gar nicht kennen. Retrace übernimmt hier die Verantwortung und hilft dabei, diese Unwissenheit zu beseitigen. Das Management der Kommunikation von Transparenz und Nachhaltigkeit kann der Nutzer der Plattform letztendlich über eine Onlineplattform durchführen.

 

Wie die Kosten für die Entwicklung minimiert werden konnten

Da die Co-Founder bereits ein Modehaus gegründet haben, hatte man zum Start von retrace auch seinen ersten Kunden. Man hatte bereits einen Anwendungsfall aus der realen Welt und konnte seine Idee draufgehend ausbauen. Schnell konnte man fünf weitere Kunden überzeugen. Um das zu erreichen, hat man einen übersichtlichen und leicht verständlichen MVP gebaut, der in Form eines Drag and Drop Editors die wichtigsten Zertifikate für Lieferketten in der Modeindustrie auf einer Plattform sammelt und sammeln lässt.

Damit man seine Idee in Form einer technischen Lösung umsetzen kann, benötigt man nicht selten hohe Investments. Der Entwicklungsteil frisst beim Aufbau einer digitalen Plattform einen großen Teil der finanziellen Ressourcen. Peter und seine Mitgründer haben jedoch eine Lösung gefunden, die den Start deutlich vereinfacht hat. Man ist auf Oracle zugegangen und hat sich für das Programm Oracle for Startups beworben. Dadurch bekam man kostenfrei Cloud-Technologien zur Verfügung gestellt und auf Anfrage jede Menge Discounts, die bei der Entwicklung geholfen haben.

 

Alle Links zu Peter & retraced findest Du hier:

Peter: https://www.linkedin.com/in/petermerkert/

retraced: https://retraced.co/de

 

Alle Links zu uns findest Du hier:

Pascal: https://www.linkedin.com/in/pascal-lehnert/

Fouad: https://www.linkedin.com/in/fouadsoultana/

Peter von retraced – Wie du PR zur Akquise deiner ersten B2B Kunden effektiv einsetzen kannst

: https://www.digitalumsetzen.de/

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Ready deine Growth-Journey zu starten?

Hol dir Zugriff auf

150+ Growth Hacks aus der Praxis

Jede Woche erscheint ein weiterer Growth Hack!