Digital Growth Podcast

Möchtest Du genau wie die GrĂŒnder aus unseren Podcast Episoden neue WachstumskanĂ€le erschließen

Dann buche dir jetzt einen Termin und wir verraten dir, welche Experimente wir mit Dir zusammen durchfĂŒhren können.

Digital Growth Podcast 🎙 #136: Lucas von Bitrock

Bitrock

Eine neue Episode des Digital Growth Podcasts ist online und wieder einmal vollgepackt mit vielen spannenden Insights. Diesmal erhalten wir Einblicke in das Business von Bitrock. DafĂŒr hat uns Co-Founder Lucas besucht. Bitrock ist ein Company Builder, der Unternehmen dabei hilft, neue Revenue KanĂ€le zu erschließen und digitale GeschĂ€ftsmodelle aufzubauen.

 

Dazu hat das Team von Lucas ein Phasenmodell entwickelt, welches Unternehmen von der Anfangsfrage, wo dieses noch neue UmsĂ€tze generieren kann, bis hin zur Umsetzung begleitet. Die Journey startet also mit der Frage danach, wo es noch Revenuepools gibt und wie man sein GeschĂ€ftsmodell diversifizieren kann. Bei Bitrock definiert man diesen Step als „where to play“. Es folgt die Validierung der Hypothesen, die aufgestellt wurden – das „how to win“. Im letzten Schritt wird das Ergebnis dann umgesetzt, indem Strukturen und Organisationen geschaffen werden, um die vorher gesetzten Anforderungen zu realisieren.

Wie man Probleme identifiziert und den Markt validiert

Ein GeschĂ€ftsmodell ist im Grunde die Lösung fĂŒr ein Problem. Damit Bitrock die fĂŒr seine Kunden relevantesten Probleme identifizieren kann, ist natĂŒrlich ein Skill besonders gefragt – und zwar die Recherche. NatĂŒrlich reicht es auf hohem Niveau nicht aus, eine Stunde Google Suche zu betreiben. Deshalb nutzt Bitrock zum einen technische Tools, die dabei helfen, massenhaft potenzielle Informationen zu sammeln, indem das Internet automatisiert durchcrawlt wird. Hinzu kommt der Faktor Mensch, der dafĂŒr sorgt, dass Daten gut interpretiert werden und ZusammenhĂ€nge schnell und effektiv erkannt werden. Letztlich hat jede Automatisierung seine Grenze. Das Recherchieren ist fĂŒr Bitrock insgesamt eine starke und extrem wichtige Value Proposition.

Um Probleme zu identifizieren, ist es zudem vor allem notwendig, die richtigen Personen anzusprechen, die die ausgewĂ€hlten MĂ€rkte kennen und ebenfalls notwendige Informationen bereitstellen. Oft finden im Zuge dessen Befragungen statt, die mit den relevantesten Ansprechpartnern gefĂŒhrt werden. Dabei ist es wichtig, seine Fragen und das GesprĂ€ch allgemein so zu gestalten, dass man nicht das aus der Person herauskitzelt, was man ohnehin hören möchte. Letztendlich beruht das GeschĂ€ftsmodell darauf, dass Hypothesen in den Raum gestellt werden und auf die Richtigkeit der Annahme untersucht werden. Es ist deshalb wichtig, eine möglichst objektive Darstellung der Fakten in Erfahrung zu bringen.

Das klingt vielleicht simpel, doch fĂŒr unseren Podcast Gast war dafĂŒr die Erstellung eines kreativen Frameworks notwendig, das eine Mischung aus freien und strukturierten Befragungen ist. Hier sind jahrelange Erfahrungen aus Interviews eingeflossen.

Wie du erfĂ€hrst, ob jemand dazu bereit ist, Geld fĂŒr dein Produkt auszugeben

Um zu ĂŒberprĂŒfen, ob spĂ€ter potenzielle Kunden fĂŒr ein GeschĂ€ftsmodell ĂŒberhaupt bereit wĂ€ren, Geld auf den Tisch zu legen und die Lösung fĂŒr ihr Problem nicht lediglich interessant finden, ist vorab eine Purchase Validation notwendig. Die Kaufbereitschaft testet Bitrock mit sogenannten Smoke Tests, also die oft noch unausgereifte PrĂŒfung einer Annahme in der RealitĂ€t. Eine fĂŒr Bitrock gĂ€ngige Methode ist das sehr frĂŒhzeitige Anbieten von Produkten, die noch gar nicht zur VerfĂŒgung stehen. Ein populĂ€res Beispiel ist der Konzern Tesla, welcher sein Produkt schon lange vor der Produktion verkauft hat.

Im Grunde muss man sein Produkt nicht mal wirklich zum Verkauf anbieten, sondern lediglich das Angebot „vorgaukeln“. Man prĂ€sentiert potenziellen Nachfragern also sein Produkt, leitet sie bis zum Kaufabschluss durch und teilt ihm dann mit, dass das Produkt aktuell noch nicht verfĂŒgbar ist, sondern erst in naher Zukunft zu erwerben ist. Letztendlich geht es um die Validierung des Marktes und von wahrem Wert ist hier die Information ĂŒber die Kauflust der Nachfrageseite.

Bei solchen Smoke Tests ist es essenziell, mit einem genau definierten Werteversprechen an die Testpersonen heranzutreten. Man sollte sein Angebot dabei also nicht zu kompliziert gestalten und beispielsweise eine Software mit etlichen Features prĂ€sentieren, sondern hier simpel und gezielt vorgehen. Die genaue Definition der eigenen Key Value ist notwendig und die Akzeptanz dieser am Markt gilt es zu identifizieren. Zu viele Side Values wĂŒrden die Informationen nur verwĂ€ssern und geben kein eindeutiges Ergebnis, ob das GeschĂ€ftsmodell, das letztlich auf die Key Value aufbaut, spĂ€ter gut ankommt.

 

Wenn ihr auch in der Phase der Marktvalidierung steckt oder diese noch bevorsteht, solltet ihr unbedingt die gesamte Episode hören. Ihr benötigt sogar UnterstĂŒtzung oder wisst noch gar nicht, welche MĂ€rkte und digitalen Produkte fĂŒr euch interessant sein könnten? Dann solltet ihr Bitrock.partners besuchen und zu Lucas und seinem Team Kontakt aufnehmen.

 

Alle Links zu Lucas & Bitrock findest Du hier:

Lucas: https://www.linkedin.com/in/lucas-kerscher-7b55a257
Bitrock: https://www.bitrock.partners/

 

Alle Links zu uns findest Du hier:

Pascal: https://www.linkedin.com/in/pascal-lehnert/
Fouad: https://www.linkedin.com/in/fouadsoultana/

Buch Dir jetzt Dein kostenloses ErstgesprÀch

 

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Ready deine Growth-Journey zu starten?

Hol dir Zugriff auf

150+ Growth Hacks aus der Praxis

Jede Woche erscheint ein weiterer Growth Hack!