Digital Growth Podcast

Möchtest Du genau wie die Gründer aus unseren Podcast Episoden neue Wachstumskanäle erschließen

Dann buche dir jetzt einen Termin und wir verraten dir, welche Experimente wir mit Dir zusammen durchführen können.

Digital Growth Podcast 🎙 #137: Sascha von GovRadar

GovRadar

Eine neue Episode des Digital Growth Podcasts ist online und wartet darauf, angehört zu werden! In Folge #134 war Sascha von GovRadar zu Gast. GovRadar gestaltet das öffentliche Beschaffungswesen durch die Automatisierung von Vergabeprozessen und Ausschreibungen auf innovative Art.

 

Basierend auf dem ausgewählten Referenzprodukt eines Kunden verwendet GovRadar maschinelle Algorithmen, um mit einem Klick schnell und einfach strukturierte Servicebeschreibungen für die Auftragsdokumente der Kunden zu erstellen und so Schwachstellen des öffentlichen Sektors auszuhebeln. Dass im öffentlichen Sektor in Deutschland viel Zeit vergeht, bevor Aufträge abgeschlossen werden, ist kein Geheimnis. Öffentliche Auftraggeber sollen sich dank der Automatisierung bei GovRadar auf ihre strategischen Aufgaben konzentrieren können, sodass Prozesse schneller und effektiver stattfinden. Die Algorithmen basieren auf der Technologie Machine Learning.

GovRadars bisherige Erfolgsstory

GovRadar wurde im März 2020 gegründet. Anfangs hat Sascha und sein Team lange Zeit mit dem Gedanken verbracht, wie man überhaupt den öffentlichen Sektor – also Auftraggeber – mit dem Markt zusammenbringen kann. 12 Monate hat man daran getüftelt, den Need zu erkennen und wie man eine anständige Lösung in Form einer Plattform auf die Beine stellen kann.

Nach dem Start der Plattform kann man nun ein stabiles Wachstum hinlegen und hat sich auf ein Team von 12 Leuten erweitert, das nach wie vor wachsen soll. Um seine Idee umsetzen zu können hat Sascha Business Angels mit in das Boot geholt, die bei der finanziellen Planung Rückenwind schaffen konnten. Das bewertet er vor allem deshalb als gute Entscheidung, weil man so von der Expertise der Partner – vor allem im Sales Bereich – profitieren konnte und wichtige Kontakte aus der Politik erreichen konnte.

Um Profitabilität erreichen zu können, ist die richtige Monetarisierung notwendig. Im Fall von GovRadar lässt sich dieses Ziel gut erreichen, da die Revenue je Kunde bei einer Enterprise Software natürlich tendenziell sehr hoch ist. Die Lizenzvergabe richtet sich aktuell nicht nach der Anzahl der Nutzer in den Lizenzen, sondern nach dem Auftragsvolumen.

Wie GovRadar seine Zielgruppe erreicht

Marketingtechnisch gestaltet sich der Prozess für GovRadar nicht ganz so einfach. In Anbetracht der Tatsache, dass man eine SaaS Plattform bereitstellt, spielt natürlich digitales Marketing eine wichtige Rolle. Allerdings ist die Zielgruppe, zu der öffentliche Einrichtungen gehören, nicht besonders gut erreichbar über digitale Kommunikationskanäle wie Endkunden oder Organisationen aus anderen Branchen und ebenso selten digital affin.

Wo ist meine Zielgruppe?

Da man ein Jahr vor dem tatsächlichen Start der Plattform damit beschäftigt war, herauszufinden, wo der Schmerz bei der öffentlichen Beschaffung liegt, hat man zwar keine Sales Gespräche geführt, doch viele interessante Ansprechpartner kennenlernen können. Bis auf die Ebene von Ideen für neue Features konnte man durch Interviews mit diesen Personen zudem bereits wertvolles Wissen über Bedürfnisse und Wünsche seines Marktes gewinnen.

Auch wenn man diesen Menschen noch keine Idee präsentieren konnte, hatten diese später ein offenes Ohr, als die Zeit so weit war. Erfolgreiche Abschlüsse kamen dann nicht zu selten zustande, denn schließlich hat man genau das gemacht, was diese Ansprechpartner einem vorher gesagt haben.

Um weiter Aufmerksamkeit zu generieren, hat man sich genau damit beschäftigt, die richtigen Kanäle zu finden und möglichst kosteneffizient dort die richtigen Menschen zu erreichen. Die These, dass viele relevante Personen des öffentlichen Sektors sich auf Linkedin bewegen, hätten viele nicht unterschrieben. Auch wenn die Masse hier vielleicht nicht anzutreffen ist, ist es definitiv die Zielgruppe von GovRadar. Dort befinden sich nämlich die Organisationen oder Personen aus dem öffentlichen Beschaffungssektor, die häufig auch ein Interesse an der Digitalisierung mitbringen und so auch ein Interesse für GovRadars innovative Lösung aufbringen können.

 

Aktuell ist GovRadar in einer Phase, in der sie Investoren zeigen möchten, dass ihr Geschäftsmodell profitabel sein kann und langfristig skalierbar ist. Um das realisieren zu können, befindet sich das Unternehmen jetzt in einer Seed Phase, in der eine hohe sechsstellige Summe eingesammelt werden konnte. Das Team um GovRadar wächst und sammelt momentan vor allem Ressourcen im technischen Bereich. Wenn ihr Developer seid oder kennt und GovRadar interessant findet, solltet ihr Sascha und sein Team auf jeden Fall kontaktieren.

 

Alle Links zu Sascha & GoveRadar findest Du hier:

Sascha: https://www.linkedin.com/in/saschasoyk

GovRadar: https://govradar.net

 

Alle Links zu uns findest Du hier:

Pascal: https://www.linkedin.com/in/pascal-lehnert/

Fouad: https://www.linkedin.com/in/fouadsoultana/

 

Buch Dir jetzt Dein kostenloses Erstgespräch

 

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Ready deine Growth-Journey zu starten?

Hol dir Zugriff auf

150+ Growth Hacks aus der Praxis

Jede Woche erscheint ein weiterer Growth Hack!