Digital Growth Podcast

Möchtest Du genau wie die Gründer aus unseren Podcast Episoden neue Wachstumskanäle erschließen

Dann buche dir jetzt einen Termin und wir verraten dir, welche Experimente wir mit Dir zusammen durchführen können.

Digital Growth Podcast 🎙 #143: Wie du deine Experimente richtig strukturierst

Experimente

Eine neue Episode des Digital Growth Podcasts ist online. In Episode #143 spricht Pascal noch einmal über das Thema Experimente im Marketing und in der Produktentwicklung. Damit knüpft er an die letzte Episode an, wo bereits über das Thema Experimente gesprochen wurde.

In der letzten Episode hat Pascal bereits angeschnitten, dass wir Tools nutzen, um Experimente zu planen, zu organisieren und umzusetzen. In dieser Episode gehen wir etwas genauer darauf ein, wie wir Experimente strukturieren.

Wie wir mit Asana unseren Arbeitsalltag und unsere Projekte managen

Um jegliche Tasks zu organisieren und zu dokumentieren und Arbeitsabläufe möglichst effizient zu gestalten, verwenden wir bei Digital Umsetzen das Workflow- und Projektmanagement-Tool Asana.

Mit dem Tool lassen sich jegliche Aufgaben in einzelnen Boards verwalten. Solche Boards erstellen wir dann für jedes Projekt – beispielsweise für unsere Kunden. In diesen können wir Verantwortliche für Aufgaben festlegen, Aufgaben beschreiben, Dateien anhängen, im Team untereinander kommunizieren, Prioritäten und Deadlines definieren und die Phase, in der sich ein Task befindet, angeben.

Rundum bietet uns das Tool also die Möglichkeit, alle Arbeitsabläufe zu erfassen und strukturiert zusammenzuarbeiten. Sowohl für unsere Kunden als auch unsere eigenen Projekte erstellen wir jeweils zwei Boards – also unterschiedliche Bereiche für das Projekt. Eines ist das Scrum Board, das andere das Growth Hacking Board.

Das ist Scrum – Nach diesem Prinzip organisieren wir unseren Arbeitsalltag.

Scrum und Growth Hacking – So organsieren wir Tasks und Experimente

Unsere Scrum Boards dienen dazu, alle Aufgaben untereinander zu teilen und dass Mitarbeiter ihren Arbeitsalltag effektiv organisieren. Hier wird also einfach ausgedrückt jede anfallende Aufgabe erstellt und für alle verständlich beschrieben. 

Die Aufgaben können im Tool dann wie Karten in von uns definierte Spalten abgelegt werden, in denen der Aufgabenstatus festgelegt wird. Also ob die Aufgabe noch offen ist, in Bearbeitung ist, überprüft wird oder abgeschlossen wurde.

In unseren Growth Hacking Boards definieren wir diese Spalten anders. In ihnen ist die erste Phase das Brainstorming. Hier werden also alle Ideen zu Experimenten abgelegt, die einen in den Sinn kommen. Ganz gleich, ob durch einen spontanen Einfall oder weil man sich für eine kreative Stunde hinsetzt und Ideen sammelt.

asana
So sieht ein Growth Hacking Board bei uns aus

Das können unterschiedliche Ideen sein. Zum Beispiel das hinzufügen einer Testimonial Section um die Acquisition auf der Website zu pushen, das visuelle Verändern von Elementen wie Überschriften oder die Erkundung neuer Marketing Kanäle um Awareness zu erzeugen. Dabei ist egal, ob die Experimente schnell umsetzbar sind und innerhalb weniger Tage ausgewertet werden können oder, ob sie lange Vorlaufzeit benötigen und erst nach Wochen analysiert werden.

In der nächsten Spalte im Growth Hacking Board werden Aufgaben priorisiert. Die Ideen, die in der Priorisierungsliste ganz oben sind, gehen dann in den Schritt der Umsetzung und werden von uns in die entsprechende Spalte abgelegt. Bis hier hin durchliefen Ideen also die Spalten „Brainstorming“, „Prioritize“ und „Build it“.

Sind Experimente „gebaut“, also technisch umgesetzt, wandern sie weiter in die „Test it“ Spalte. Hier liegt das Experiment so lange, bis ausreichend Daten gesammelt wurden. Entweder in Zwischenschritten oder einmalig und abschließend werden die Experimente daraufhin aufmerksam analysiert. Sind Experimente bereit für eine Analyse, legen wir sie also in die Spalte „Analyze“ ab.

Last but not least dokumentieren wir, ob sich das Experiment als Winner oder Looser herausgestellt hat. Also ob die aufgestellte Hypothese durch die Daten bestätigt wurde oder widerlegt wird. Für das Ergebnis, also ob das Experiment ein Winner oder Looser ist, haben wir natürlich auch zwei Spalten, in denen die Karten endgültig abgelegt werden.

Zusatzinformation über das Ergebnis werden innerhalb der Kommentar Sektion der einzelnen Karten gemacht. Hier dokumentieren wir das Experiment außerdem häufig durch Zwischenupdates und Screenshots oder anderen wichtigen Dateien.

 

Im vorherigen Blogartikel zur vorletzten Podcast Episode wurde bereits kurz beschrieben, wie die einzelnen Experimente beschrieben und dokumentiert werden. Darauf geht Pascal in dieser Episode noch näher ein. Hör‘ dir die Episode an, um noch mehr Insights über uns und unsere Arbeit als Growth Hacker zu erhalten.

Lern‘ die Gründer von Digital Umsetzen kennen:

Pascal: https://www.linkedin.com/in/pascal-lehnert/

Fouad: https://www.linkedin.com/in/fouadsoultana/

Teile diesen Beitrag:

Folge Digital Umsetzen:

Ready deine Growth-Journey zu starten?

Willst du dein Business auch kostenlos hunderten Hörern präsentieren?!

Wir haben uns bereits mit über 100 SaaS und Plattform Foundern im Digital Growth Podcast ausgetauscht.
Gehöre auch dazu und gib deinem Business eine Bühne.